´

Ist die Geschichte von Frauen im Kreis Heinsberg noch gut versteckt – hinter hervorragenden Männergeschichten, vorgehaltenen Händen oder weil noch niemand auf die Idee gekommen ist, danach zu suchen? Niemand?

Doch: seit 2001 gibt es eine Gruppe von Frauen, die sich mit der weiblichen Historie im Kreis beschäftigt.

  • Entdecken Sie mit uns die Frauengeschichte im Kreis Heinsberg!
  • Spüren Sie mit uns weibliche Wurzeln auf!
  • Bewahren Sie mit uns weibliche Erfahrungen und Wissen!

Die "Frauenschätze" sind historisch interessierte Frauen, die sich auf die Spuren weiblicher Geschichte gemacht haben und dabei schon so manchen "Schatz" heben konnten.

  • Wissen Sie, dass im Kreis Heinsberg der Matronenkult sichtbare Spuren hinterlassen hat?
  • Wissen Sie, dass die Hexenverfolgung auch im Kreis Heinsberg stattgefunden hat und es Opfer gab?
  • Wissen Sie, dass im Kreis Heinsberg Heilerinnen aktiv waren, die erstaunliche Kenntnisse hatten?
  • Wissen Sie, unter welchen Bedingungen die Landhebammen im Kreis gearbeitet haben und warum sie Ärzten und medizinischen Einrichtungen misstrauten?
  • Wissen Sie, dass im 19. Jahrhundert viel weniger Mädchen als Jungen zur Schule geschickt wurden?
  • ...

Zeitzeuginnen und Dokumente gesucht!

Die Arbeitsgruppe freut sich über Angebote, etwas aus Ihrem eigenen Leben oder aus der Familiengeschichte zu erfahren und für die Nachwelt zu bewahren. Wenn Sie uns für ein Interview zur Verfügung stehen möchten, uns wertvolle Bilder oder Zeitdokumente zur Auswertung überlassen oder zeigen möchten oder  interessante Hinweise für uns haben, sprechen Sie uns bitte an.

Aktuell konzentrieren sich unsere Forschungen besonders auf die Erwerbstätigkeit von Frauen, die damit verbundenen Lebenswege, Einschränkungen und Erfahrungen. Geplant ist dazu natürlich wieder ein Veröffentlichung in Buchform.

 

Blue Flower

Zufall5.jpg